Schüleraustauschprogramm mit der Oregon International School

Datum:

Oregon International School and Phorms Hamburg have agreed on a close cooperation for a student exchange program in a MOU (Memorandum of Understanding) yesterday. By working with international schools, Phorms Hamburg aims to fortify its status as a locally rooted school with a global reach and to promote cultural ambassadorship and educational growth.

Phorms Head of Secondary School Gabriela Engel points out:
“Intercultural competencies are not acquired through ‘dry runs,’ they grow out of real experiences. At Phorms Campus Hamburg, we are, therefore, very pleased about the future cooperation with the Oregon International School in order to be able to offer precisely this intercultural and personal exchange.” 

Our secondary school is happy to welcome the first students to Hamburg next year. Students from both schools can study for one or two semesters as international students or participate in short term cultural exchange.

Benjamin Haack, Business Manager at Phorms Hamburg says:
“We are very much looking forward to working closely with Oregon International School. Through this collaboration we offer students another opportunity to gain new experiences abroad as well as promote greater cultural understanding.”

Die Oregon International School und Phorms Hamburg haben gestern in einem MOU (Memorandum of Understanding) eine enge Zusammenarbeit für ein Schüleraustauschprogramm vereinbart. Durch die Zusammenarbeit mit internationalen Schulen will Phorms Hamburg seinen Status als lokal verwurzelte Schule mit globaler Ausstrahlung stärken und kulturellen Bildungswachstum fördern.

Leiterin des Gymnasiums Gabriela Engel betont:
"Interkulturelle Kompetenzen vermittelt man nicht durch "Trockenübungen", sie erwachsen aus echten Begegnungen. Am Phorms Campus Hamburg freuen wir uns deshalb sehr über die zukünftige Zusammenarbeit mit der Oregon International School, um genau die interkulturelle und sprachliche Begegnung anbieten zu können.“

Das Gymnasium freut sich, im nächsten Jahr die ersten Schüler in Hamburg begrüßen zu dürfen. Schüler beider Schulen können für ein oder zwei Semester als internationale Lernende in den Austausch oder an einem kurzfristigen Kulturaustausch teilnehmen.

Benjamin Haack, Kaufmännischer Leiter Phorms Hamburg:
"Wir freuen uns sehr auf die enge Zusammenarbeit mit der Oregon International School. Durch diese Kooperation bieten wir den Schülern eine weitere Möglichkeit, neue Erfahrungen im Ausland zu sammeln und das kulturelle Verständnis zu fördern."