Kooperationen und Netzwerke

Schule ist Lern- und Lebensort - das heißt aber auch immer die Öffnung der Schule nach außen in die Region. Wir stellen Ihnen hier unsere Kooperationen, Netzwerke und gemeinsame außerschulische Projekte vor.

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Hamburg

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Hamburg ist einer der sechs anerkannten Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege. Der Verband ist weder konfessionell, weltanschaulich noch parteipolitisch gebunden. Ihm sind in Hamburg über 400 selbständige Mitgliedsorganisationen mit weit über 1.000 sozialen Diensten und Einrichtungen angeschlossen. Er repräsentiert und fördert seine Mitgliedsorganisationen in ihrer fachlichen Zielsetzung und ihren rechtlichen, gesellschaftlichen, organisatorischen und wirtschaftlichen Belangen. Zu seinen Mitgliedern in Hamburg gehören große überregionale Vereinigungen, aber auch die kleine lokale Selbsthilfeorganisation, die Schuldnerberatung, der ambulante Pflegedienst, das Interkulturelle Zentrum und die integrative Kita um die Ecke. ► paritaet-hamburg.de

DigitalPakt Schule

Mit dem DigitalPakt Schule unterstützt der Bund die Länder und Gemeinden bei Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur. Ziele des Digitalpaktes sind der flächendeckende Aufbau einer zeitgemäßen digitalen Bildungsinfrastruktur unter dem Primat der Pädagogik. Im Rahmen seiner verfassungsrechtlichen Möglichkeiten stellt der Bund laut Verwaltungsvereinbarung vom 17.05.2019 für Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur 5 Milliarden Euro zur Verfügung, davon 3,5 Milliarden in dieser Legislaturperiode. Auch wir nehmen am DigitalPakt Schule teil und konnten durch die Förderungen wertvolle Projekte für die Phorms in Hamburg realisieren. Insgesamt wurden bereits 135.000 € in die digitale Infrastruktur investiert. Weitere Investitionen folgen. ► digitalpaktschule.de

Behörde für Schule und Berufsbildung

Investitionsprogramm zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder an Schulen in freier Trägerschaft. ► bmbf.de

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Das Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ vernetzt Schulen im Einsatz für die Menschenwürde. An rund 3.600 Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage sind Schüler*innen aktiv gegen Diskriminierung. Auch unser Standort ist Teil dieses Netzwerkes. ► schule-ohne-rassismus.org

Klimawoche Bildungsprogramm

Die Schüler der Phorms Hamburg haben an dem „Klimawoche Bildungsprogramm“ im September 2021 teilgenommen. Zudem nehmen Schüler verschiedener Klassen regelmäßig an Workshops teil. Wir freuen uns bereits auf die 14. Hamburger Klimawoche. Die Klimawoche ist eine unabhängige Initiative aus der Mitte der Gesellschaft und bildet mit vielen Akteur*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft eine Plattform, um sich für relevante Umwelt-, und Klimaschutzthemen zu engagieren. Ziel der Hamburger Klimawoche ist es, vom umfangreichen Wissen über den globalen Klimawandel und seine Bedrohungen endlich zu einem konkreten Handeln zu kommen – bei jedem einzelnen und auch in der Stadt insgesamt. Die Hamburger Klimawoche vernetzt und schafft eine Plattform, die verbindet. Verteilt über die Stadt gibt es an zahlreichen Orten Veranstaltungen unterschiedlicher Art zum Thema Klima-, Umweltschutz und sozialen Themen. Schirmherr 2021: Dr. Eckart von Hirschhausen ► klimawoche.de

Dr. Heinrich Netheler Stiftung

Die Dr. Heinrich Netheler Stiftung und der Phorms Campus Hamburg betreiben gemeinsame Schülerprojekte speziell in dem Bereich Bionik. "Bionik – die Natur macht’s vor!” ist ein zweiteiliger Experimentierkurs mit inzwischen 16 Unterrichtseinheiten à 90 Minuten. Weitere Einheiten sind in Vorbereitung. Der Schulkurs ist entstanden auf der Grundlage des von der Dr. Heinrich Netheler Stiftung geförderten und ausgezeichneten Bionik-Koffers. Der Einsatz der Materialien wurde an die Altersgruppe angepasst und durch biologisches und Alltagsmaterial ergänzt. Weitere Themen ergänzen das Angebot. ► netheler-stiftung.de

BürgerStiftung Hamburg

Die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in unserer Stadt stärken, das ist das Ziel dieser Stiftung. 1999 von Hamburger:innen als politisch und wirtschaftlich unabhängige Gemeinschaftsstiftung für ihre Stadt gegründet, lebt die BürgerStiftung Hamburg von der Idee des zivilgesellschaftlichen Engagements und der aktiven Mitwirkung möglichst vieler Bürger:innen. Gemeinsam mit der Bügerstiftung durften die Schüler:Innen der des Phorms Campus Hamburg ein „Vertical Garden Projekt“ durchführen. Das „Vertical Garden Projekt“ wurde gefördert vom Jugendumweltrat der BürgerStiftung Hamburg. Ziel ist, im Sinne einer größeren Diversität bei den ehrenamtlich Engagierten, Jugendliche und junge Erwachsene stärker in die Stiftungsarbeit einzubinden. Junges Engagement soll nicht ausschließlich finanziell gefördert werden. Die Stiftung soll ein Ort des Engagements für junge Freiwillige sein. Der Jugendumweltrat bietet jungen Menschen ein Gremium, in dem sie als Gestalter:innen, Entscheider:innen und Expert:innen in eigener Sache mitwirken können. ► buergerstiftung-hamburg.de